Jagd

Unser Unternehmen übt die Jagd in fünf Eigenjagdrevieren aus. In der Region Zbiroh handelt es sich um die Jagdreviere Vlastec und Radeč, in Dobříš um die Reviere Svatá Anna, Mannsfeld und Kozí Hory.

Die nachhaltige und umsichtige Bejagung der genannten Reviere trägt wesentlich dazu bei, das Verhältnis zwischen Wild und Wald im gesunden Gleichgewicht zu halten. Hauptverantwortlich für die jeweiligen Eigenjagdreviere sind die Revierleiter, die bei ihrer Arbeit von Hegern und Berufsjägern unterstützt werden.

Preisliste-Wildbret
JAGDPREISLISTE

Jagdrevier Vlastec

Das Jagdrevier Vlastec ist Teil des gleichnamigen Forstes Vlastec und ein historisch bekanntes Jagdrevier im westlichen Teil des Křivoklátská vrchovina (Pürglitzer Bergland).Es ist geprägt von malerischem mittelböhmischen Hügelland mit wildromantischen und unberührten Laubwäldern. Die Fläche dieses Jagdreviers beträgt 3.378 ha. Die wichtigsten vorkommenden Wildarten sind Rotwild und Muffelwild, sowie eine hohe Population an Schwarzwild.

Jagdrevier Radeč

Das Jagdrevier Radeč ist Teil des Forstes Lhota. Sein Name leitet sich vom Namen des höchsten Hügels Radče ab, in dessen Umland es sich erstreckt. Auf einer Fläche von 3.460 ha kommen hauptsächlich Damwild, Muffelwild, Rehe, sowie Schwarz- und Rotwild vor.

Jagdreviere Svatá Anna und Mannsfeld

In Dobříš befinden sich die beiden aneinander angrenzenden Jagdreviere Svatá Anna (2.366 ha) und Mannsfeld (1.436ha), die beide Teil des Forstes Svata Anna sind.
Diese Jagdreviere sind in der gesamten Tschechischen Republik einzigartig, da es hier Weißwedelhirsche gibt [1]. Diese aus Nordamerika stammende Hirschart, die von der Familie Colloredo-Mannsfeld 1853 nach Böhmen importiert wurde, stellt – neben einer Population in Finnland – das einzige Vorkommen dieser Cerviden in Mitteleuropa dar.
Außerdem gibt es in diesen Jagdrevieren eine große Population an Damwild und Schwarzwild, Rotwild kommt als Wechselwild vor allem in den Wintermonaten vor.

Jagdrevier Kozí Hory

Das kleinste Eigenjagdrevier ist Kozí Hory nordwestlich der gleichnamigen Gemeinde bei Nový Knín. Interessant ist dieses Jagdrevier wegen seiner hochwertigen Population von Rotwild, reichlich Schwarzwild, aber auch wegen des zerklüfteten Geländes mit vielen romantischen Naturwinkeln. Seine Fläche beträgt 798 ha.

In allen Eigenjagdrevieren verkaufen wir Einzelabschüsse oder Riegeljagden für Jagdgruppen bis zu 30 Schützen. Als Unterkunft dienen entweder urige Jagdhütten in unseren Wäldern auf Selbstversorgerbasis oder das Hotel im Schloss Dobříš mit seinem gehobenen Standard. Bei Interesse an Abschüssen in unseren Jagdrevieren wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Revierleiter.

Kontakte

Leiter des Jagdwesens

Jagd

Revierleiter für die Jagdreviere Svatá Anna, Mannsfeld, Kozí Hory und Oberförster des Forstes Svatá Anna
Karel Vajs
Tel.: +420 318 521 184
Handy: +420 724 364 471

Oberförster des Forstes Vlastec
Ing. Vladimír Čížek
Telefon: +420 371 794 547
Handy: +420 602 691 890

Oberförster des Forstes Lhota
Ing. Martin Zelenka
Tel.: +420 371 751 414
Handy: +420 724 307 567

JAGD

Galerie

Stammt aus dem Firmenarchiv, von Ing. Karel Krupička und Adam Karel.