Leiter der Zentrale für Jagdwesen:
Karel Vajs
Tel.: +420 318 521 184
Mobiltelefon: +420 724 364 471

Jagdwirt für die Jagdbezirke:
Svatá Anna, Mannsfeld, Kozí Hory:

Leiter des Forstbezirks Svatá Anna: Karel Vajs

Tel.: +420 318 521 184
Mobiltelefon: +420 724 364 471

Vlastec:
Leiter des Forstbezirks Vlastec: Ing. Vladimír Čížek

Tel.: +420 371 794 547
Mobiltelefon: +420 602 691 890

Radeč:
Leiter des Forstbezirks: Ing. Lukáš Slabý

Tel.: +420 371 751 414
Mobiltelefon: +420 724 307 567


Die Gesellschaft Colloredo-Mannsfeld spol. s r.o. wirtschaftet jagdlich in fünf Jagdbezirken in eigener Regie auf den Waldgrundstücken von Dipl.-Ing. Jerome Colloredo-Mannsfeld. In der Region Zbiroh handelt es sich um die Jagdbezirke Vlastec und Radeč, in der Region Dobříš sind es Svatá Anna, Mannsfeld und Kozí Hory. Diese Jagdbezirke sind aus waidmännischer Sicht sehr attraktiv. Die Jagdwirtschaft in diesen Bezirken in eigener Regie dient gleichzeitig auch zur Erhaltung eines Gleichgewichts zwischen Forst und Wild. Die Jagdwirte in den einzelnen Bezirken in eigener Regie sind die Leiter der Forstbezirke, auf deren Gebiet sich die Jagdbezirke befinden

Die Preisliste der entgeltlichen Jagden

Der Jagdbezirk Vlastec

Der Jagdbezirk Vlastec ist Teil des gleichnamigen Forstbezirks Vlastec und ist historisch bekannt. Es befindet sich im westlichen Teil des Berglandes Křivoklát und umfasst zahlreiche geschützte Bereiche, Laubwälder und ein hügeliges Terrain mit romantischen Ausblicken. Das Flächenmaß dieses Jagdbezirks beträgt 3378 ha. Am bedeutendsten sind Rot- und Muffelwild, außerdem auch Schwarzwild.

Der Jagdbezirk Radeč

Der Jagdbezirk Radeč ist Teil des Forstbezirks Lhota und sein Name ist vom höchsten Hügel abgeleitet, in dessen Umgebung der Bezirk liegt – Radeč. Auf einer Fläche von 3460 ha ist vor allem Dam- und Muffelwild zu finden, außerdem Reh- und Schwarzwild. Weit verbreitet ist hier auch der Sikahirsch, bei dem allerdings eine möglichst vollständige Senkung der Bestände angestrebt wird.

Die Jagdbezirke Svatá Anna und Mansfeld

Die zwei aneinander anschließenden Jagdbezirke Svatá Anna und Mansfeld liegen im Teil der Besitztümer von Ing. Jerome Colloredo-Mannsfeld, der in der Region Dobříš zu finden ist, und sind Teil des Forstbezirks Svatá Anna. Die Grenze zwischen ihnen bildet die Straße von Dobříš nach Hostomice. Der Großteil dieser Jagdbezirke liegt im südöstlichen Teil des Gebirgskammes von Brdy, unterhalb der Hügel Studený vrch und Stožec. Das Flächenmaß des Jagdbezirks Svatá Anna beträgt 2366 ha, der Jagdbezirk Mannsfeld ist 1463 ha groß. Diese Jagdbezirke rühmen sich mit dem einzigartigen Vorkommen des Weißwedelhirsches. Dieses Wild kommt in Nordamerika häufig vor und wurde durch das Geschlecht Colloredo-Mannsfeld in Tschechien eingeführt, wobei die erste schriftliche Erwähnung dieser Tatsache aus dem Jahr 1853 stammt. In anderen freien Jagdbezirken Mitteleuropas würden wir diesen Hirsch vergeblich suchen. Außerdem wird in diesen Jagdbezirken Damwild gehalten, es kommen auch Rot- und Schwarzwild vor.

Der Jagdbezirk Kozí Hory

Der kleinste Jagdbezirk in eigener Regie ist der Jagdbezirk Kozí Hory nordwestlich von der gleichnamigen Ortschaft Kozí Hory u Nového Knína. Interessant an diesem Jagdbezirk sind eine hochwertige Population an Rotwild, ein häufiges Vorkommen von Schwarzwild und ein gegliedertes Gelände mit vielen romantischen Winkeln. Es hat ein Flächenmaß von 798 ha.


In allen diesen Jagdbezirken werden entgeltliche Jagden mit erfahrenen Jagdführern veranstaltet, mit Unterkunftsmöglichkeiten in Jagdhütten inmitten der Wälder oder auch in den repräsentativen Räumlichkeiten des Hotels im Schloss Dobříš. Werfen Sie einen Blick auf die Preisliste der entgeltlichen Jagden.


Testreveal

df gfdg dfg dfg dfg dfg dfg

×

Register now


I'm a small Introtext for the Register Module, I can be set in the Backend of the Joomla WS-Register Module.



  or   Login
×